APRS in JENA – Zwischenstand

Was und oder Wer in Jena >APRS< macht, ist ja dank aprs.fi oder findu.com gut für jedermann zu sehen… oder eben leider auch nicht. Um auf diesen Seiten etwas zu sehen, müssen Informationen in das APRSIS (mehr dazu im Grundlagenartikel) eingespielt werden. Das lief in Jena bisher über mehrere Wege, die aber, frei nach Murphys Gesetz, gerade (Stand Anfang Januar 2018) alle ausgefallen sind.

  1. >DK1SEV-1< – Das RX-IGate an der FH-Jena ist leider mit samt seinem Besitzer aus unserer schönen Stadt verschwunden. Viel Glück und Erfolg euch zwei! Wir vermissen euch 🙂
  2. >DJ6KR-1 der Digipeater für Jena< ist nicht dauerhaft tot, aber leider mangels Strom ausgegangen. Der Digipeater wird mittlerweile über zwei Solarpanels versorgt und hat einen 100Ah PufferAkku (Blei) der erstaunlich lange durchgehalten hat. Wen die Performance interessiert, der kann ich gerne die Telemetriedaten unseres Digis ansehen. Dank der neuen Position der Panels (Danke an DO1ABZ und DO5JSR) lädt der Digi was er kann, aber ohne richtige Sonneneinstrahlung nutzt die beste Solarzelle nichts. Wir werden uns aber darum kümmern, den Digipeater wieder ans Netz zu bekommen und langfristig planen, wie wir die Stromversorgung verbessern können. Wenn der Digipeater online ist, verbreitet er Signale aus Jena so weit, dass sie von diversen IGate Stationen gehört werden.
  3. >DJ6KR-10 meine APRS-Kiste< fungiert wenn ich nicht daheim bin als TX-IGate und ansonsten als reines RX-IGate. Möglich ist das dank direwolf, das sich voll nach meinen Wünschen konfigurieren lässt. Solche Stationen bei jedem zuhause (machbar mit vielerlei >Soft<– und Hardware) der APRS nutzt wären übrigens toll, denn so können alle Nutzer vom vollen Funktionsumfang des Netzwerks profitieren und es entsteht eine gewisse Ausfallsicherheit durch Redundanz. Wer einen Standort hat, an dem er Stationen hören könnte, die vllt alleine nicht zum nächsten Digipeater kommen, der könnte übrigens auch einen Wide1-1 Digipeater für diese Stationen stellen. Auch das ist meißt sehr einfach machbar und nutzt allen.  Bei meiner schönen Kiste ist nun leider der Spannungsregler kaputt, sodass im Moment keine 5V für den RaspBerry Pi zur Verfügung stehen. Ein (besseres) Ersatzteil kommt sicher bald.

Wenn der eine oder andere Nutzer seine Station auch noch zu einem TX-IGate oder mindestens zu einem RX-IGate macht, wird in Zukunft sicher mehr möglich sein. Außerdem wollen wir die Funktionen ausbauen und eventuell einen „Informationsdienst“ einrichten der per HF über Funkrelevantes in Jena und Umgebung informiert. Beispiele wären die Wettewarnungen wie sie von DB0INS ausgesendet werden, Fieldday Ankündigungen oder ähnliches. Wenn ihr gerne Details wissen wollt oder euch bestimmte Features wünscht, sprecht uns an!

Um die Versorgung durch unseren Digipeater zu verbessern und eventuell genug Saft für ein Relais (MMDVM) übrig zu haben, wollen wir ein Windrad zur Stromgewinnung nutzen. Solar Strom ist eine gute Option, aber die Wetterlage hier in Jena hat uns gezeigt, dass es Zeiten gibt zu denen einfach nicht genug Sonne scheint. Ein Ausbau der Solarfläche alleine nutzt also nicht genug. Die nächste „grüne“ alternative, um den Strom dort zu generieren und zu Puffern wo er gebraucht wird. Akkus haben wir alle mehr als genug, aber es fehlt an Möglichkeiten sie zu füllen. Wie so oft, hindert nur der Außenwiderstand der Geräte (gemessen in Euro). Wir legen daher im Moment etwas bei Seite. Falls jemand von euch die APRS Abdeckung in Jena mit unterstützen will, würden wir uns über jeden Beitrag freuen. >PaypalLink<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.