DL1MY - CQ-Jena

DL1MY

Hallo, ich bin Malte, DL1MY. Ich habe damals™ als Kind gelegentlich bei einem Freund eine CB-Funkanlage benutzt und bewundert, hatte dann aber nicht viel mit Funk zu tun. Nach vielen Jahren ist mir das Ende 2016 wieder in den Sinn gekommen. Ich fragte mich, ob Funk immer noch ein brauchbares Hobby ist, denn als Berufselektroniker habe ich ein natürliches Interesse an allem was in irgend einer Form mit Strom oder Technik zu tun hat. Nach einigem Suchen und Lesen über CB und PMR-Funk tauchten immer wieder mal Seiten über den Amateurfunk dazwischen auf, diese tat ich jedoch stets ab – Amateurfunker, das sind die Freaks, die das ernst meinen mit dem Funk, die mit den Regeln, die mit der Bürokratie. Nichts für mich. Ich kaufte ein paar PMR-Funkgeräte, und stellte fest dass auf allen Kanälen nichts zu hören ist. Die Sendeleistung war ebenfalls nicht berauschend, und ich wollte MEHR. Schnell stellte ich fest, dass zum Umbau oder Selbstbau von Funkgeräten immer wieder der Amateurfunk auf dem Plan kam, denn mit dem Erwerb einer Zulassung zum Amateurfunk ist das ganz offiziell legal – und so begann ich mich doch damit auseinanderzusetzen. Uwe DF1LU aus dem Hackspace Jena zeigte mir seine Ausrüstung, und mein Interesse wurde immer größer. Irgendwann landete ich hier – auf cq-jena.de – und schrieb über das Kontaktformular eine Nachricht an Konrad, um mehr über die Ausbildung zu erfahren. Schnell stellte ich ernüchtert fest, dass Ausbildungskurse für Funkamateure mittlerweile sehr selten sind. Konrad und die anderen Jenaer Funkamateure haben mir jedoch die richtigen Tipps und hinweise gegeben, und so habe ich seit dem 19.06.2017 meine Zulassung zum Amateurfunk – und das mit nur drei Monaten Zeit zur Vorbereitung auf die Prüfung!

Ich denke, jeder kann es schaffen – und der Amateurfunk ist ein hochinteressantes Thema, das viele, viele Möglichkeiten der Beschäftigung erlaubt. Falls also auch du Interesse hast, melde dich gern bei uns!

73 de DL1MY, Malte